Abgeschlossene Bauarbeiten

Wohnungen Archea

  • Archea - Laveno (8)
  • P0021580
  • Archea - Laveno (6)
01/03
  • P0021580
  • Archea - Laveno (6)
  • Archea - Laveno (8)
  • Archea - Laveno (6)
  • Archea - Laveno (8)
  • P0021580

In Japan heißt es „Suiseki“ oder „vom Wasser geformter Stein“, in Laveno nennen wir es Kreativität.

Vom Wasser geformte Felsen am Seeufer

Inspiriert vom See und der umliegenden Hügellandschaft, nehmen die Gebäude die Form fein gemeißelter Felsen an, geschnitten und veredelt durch die Verwendung von Granit und blauer Terracotta. Hier spiegelt sich die besondere Vergangenheit eines Ortes wieder, der sich der Herstellung von kunstvoller Keramik widmete. Die Gebäude bilden einen neuen urbanen Lebensraum. Zwischen Piazza und Seeufer gelegen, bieten sie den Bewohnern private Gärten und Terrassen mit Blick auf den See.

Das gesamte Areal ist autofrei und die Gebäude verfügen über unterirdische Parkgaragen, die direkt mit den Wohnanlagen verbunden sind.

Hoher Wohnkomfort

Die Gestaltung der Innenräume erfüllt sämtliche Ansprüche an ein modernes Wohnen. Große Fensteröffnungen und Terrassen sorgen in den Wohnbereichen für viel Licht und Helligkeit. Die Südfronten sind alle Richtung See ausgerichtet und umfassen ein Rundum-Panorama vom historischen Stadtzentrum von Laveno bis hinüber zum gegenüberliegenden Seeufer. Der Wohn- und Essbereich ist offen gestaltet und vermittelt so ein modernes und geselliges Lebensgefühl. Durch die Tiefe des Gebäudes besteht die Möglichkeit, die Schlafbereiche mit Blick auf die grüne Hügellandschaft klar von den Wohnbereichen zu trennen.

Die Austattung

Angelehnt an die dominante Farbgebung der Außenfassade, gestalten sich die Innenräume hell und weitläufig. Sie sind charakterisiert von weißen Oberflächen und edlen Holzverkleidungen mit weiten Fensteröffnungen. So wird die spektakuläre Seelandschaft direkt im Raum spürbar.

Baustellenfortschritt

Archea

Archea Associati

Archea wurde 1988 in Florenz von Laura Andreini, Marco Casamonti und Giovanni Polazzi gegründet und ist ein Designstudio, in dem mehr als 150 Architekten in Büros in Florenz, Rom und Mailand zusammenarbeiten.
Zu ihren wichtigsten Projekten gehören: die Stadtbibliothek in Nembro (Bergamo), der neue Weinkeller Antinori im Chianti Classico-Gebiet in San Casciano Val di Pesa, Florenz, die Yanqing Grape Expo in der Nähe von Peking, die Li Ling World Ceramic Art City in China.

Informationen anfordern